Content Marketing als SEO-Strategie nutzen

Content-Marketing-als-SEO-Strategie-nutzen

Content Marketing hat zum Ziel dem Leser informierenden und beratenden Inhalt zu bieten. Richtig und nicht ganz richtig. Mit dem Content Marketing kann und soll auch eine unterhaltsame Vermarktungsstrategie umgesetzt werden. Dies bietet zeitgleich die Möglichkeit SEO-Maßnahmen und Suchmaschinenmarketing zu integrieren. Einem Experten ist es in Artikeln eher gestattet auf seine eigen Internetpräsenz zu verweisen als Verfassern, die schlecht recherchiertes und uninteressantes BlaBla bieten.

Content Marketing ist teuer

Sicher ist es möglich mehrere 1000 Euro in Content Marketing zu investieren, ist aber gar nicht notwendig. Wer hochwertige und fundierte Artikel im Internet zur Verfügung stellt, hat gute Chancen wertvolle Backlinks zu erhalten. Andere Webseitenbetreiber, die den Artikel lesenswert finden, sind oftmals gerne bereit diesen mit einem Backlink zur Webseite des Verfassers zu versehen. Wertvolle Backlinks können einen Wert von über € 1000,-  aufweisen.

Aber wie kommt man zu so einer Backlink-Chance?

Wichtig ist es eine eigene anschauliche und ansprechende Internetpräsenz vorzuweisen. Auf dieser kann sich der Verfasser seinen Lesern vorstellen und die eigenen Artikel bzw. Leistungen präsentieren. Die Internetseite fungiert als „Webvisitenkarte“. Ohne diese ist es nahezu unmöglich die eigenen Artikel auf fremden Webseiten zu veröffentlichen oder Backlinks zu erhalten.

follow oder nofollow Backlinks?

Wenn die Möglichkeit besteht von namhafter Seite einen Backlink zu erhalten, sollte ruhig gefragt werden, ob es sich um einen follow oder nofollow-Link handelt. Es ist aber zu berücksichtigen, dass ein natürlicher Linkaufbau nicht ausschließlich auf follow-Backlinks errichtet wird. Wenn man beispielsweise die Chance hat von einer dominierenden Internetpräsenz wie etwa Wikipedia einen Backlink zu erhalten, fackelt man nicht lange auch wenn diese prinzipiell mit nofollow gesetzt werden.

Die eigene Internetpräsenz sollte als Marke in einschlägig bekannten Magazinen etabliert werden. Wer dieses Ziel erreicht wird von Google automatisch mit guten Rankings der Webseite entlohnt.

Die Marke als Rankingfaktor aufzuzeigen gestaltet sich als schwierig. Aber dennoch ist belegt, dass es bekannte Marken auch ohne großen Linkaufbau weit oben in die Google Rankings schaffen.

Content Marketing mit Linkbait kombinieren

Linkbaits sind nur interessant, wenn die Artikel auch gelesen, gelikt und geteilt werden in den verschiedenen sozialen Netzwerken. Das Ziel den eigenen Artikel auf hochfrequentierten Webseiten zu platzieren sollte daher immer mit einem interessanten Artikel verfolgt werden. Denn daraus kann ein Linkbait resultieren. Interessante Artikel werden gelikt, geteilt usw. und die Anzahl natürlicher Backlinks wächst. Häufig lässt sich ein Linkbait mit einer Gegenleistung generieren wie beispielsweise einem Gewinnspiel, welches zur Teilnahme einen Backlink erfordert. Mehr Infos finden Sie unter http://www.in-seo.de