Local SEO: Google Bezahlanzeigen verdrängen organische Suchergebnisse

Wer über Google eine lokale Suche startet, entdeckt seit einiger Zeit im Local Finder Bezahlanzeigen auf den Spitzenplätzen im Ranking. Damit testet Google ein neues Werbe-Testformat. Erstmals ziehen damit bezahlte Anzeigen in den bisher werbefreien Bereich ein. Vor allem die Betreiber kleiner Geschäfte vor Ort haben Grund zur Beunruhigung.

Local SEO versus Bezahlanzeigen im Local Finder

Neue Formate testet Google regelmäßig – dazu gehören auch Werbeformate. Der Local Finder von Google war bisher allerdings werbefrei. Hier wurden Cafés, Lokale und örtliche Geschäfte anhand organischer Suchergebnisse gelistet. Damit hat es – zumindest vorläufig – ein Ende. Dieser bislang werbefreie Platz wird nun mit gesponserten Ads ergänzt. Sie nehmen die oberen Rankingplätze ein und die organischen Suchergebnisse rutschen nach unten ab. Damit verlieren sie letztlich an Wert.

Local SEO - Google Bezahlanzeigen verdrängen organische Suchergebnisse

Local SEO: Google Bezahlanzeigen verdrängen neuerdings organische Suchergebnisse im Local Finder

Die Bezahlanzeigen erscheinen nicht in den direkten Suchergebnissen. Geschaltet werden sie beim Klick auf „Weitere Orte“ in der erweiterten Ansicht. Wer das probehalber einmal ausprobieren möchte, kann in der Google-Suchleiste einen Suchbegriff wie „Hotel Berlin“ eingeben und wird schnell auf die Bezahlanzeigen stoßen.

Zweites Bezahl-Label „Offer“ in den USA

Beim Blick in die USA zeigt sich: Hier existiert schon ein zweites Bezahllabel von Google. Die entsprechenden Listing-Ergebnisse tragen die Bezeichnung „Offer“. Als bezahlte Werbung werden sie nicht ausgewiesen. Um auf organische Suchergebnisse zu stoßen, muss auch hier erst heruntergescrollt werden.

Was wird sich durchsetzen?

Das Online-Magazin „Search Engine Land“ hat wegen der Neuerungen eine Anfrage an Google gerichtet. Das Mega-Unternehmen hat sich nicht eindeutig zurückgeäußert. Die einzige Information eines Google-Sprechers lautet: Google teste regelmäßig neue Formate für lokal ansässige Unternehmen. Noch gebe es nichts Offizielles mitzuteilen. So lässt sich augenblicklich nur abwarten, was die Zukunft bringen wird. Sollte sich Google für die Einführung der beiden Werbeformate entscheiden, brechen schwere Zeiten für Local SEOs an. Ihnen wird es deutlich schwerer gemacht, mit unbezahlten Listenplätzen ein gutes Ranking zu erreichen.