Facebook kann jetzt mehr

 

Fünf Emoticons stehen ab sofort den Facebook-Usern zur Verfügung, damit sie verfasste Postings beurteilen können. Während zuvor nur der „Daumen hoch“-Button (auch als „Gefällt mir“ bzw. „Like“-Button bekannt) zur Verfügung stand, haben sich nun Emotionen wie Erstaunen, Trauer, Wut oder Liebe in die Reihe der möglichen Beurteilungen gesellt. Ein Smiley, der jedoch ursprünglich geplant wurde, kam jedoch nicht in die Endauswahl. Der langersehnte „Dislike-Button“ steht nicht zur Verfügung und ist, so Facebook, auch nicht geplant.

facebook-76536_1280

Im Oktober startete die erste Testphase

Schon im September 2015 hatte Mark Zuckerberg, Chef des größten sozialen Netzwerkes der Welt, Änderungen bei Posting-Bewertungen angekündigt. Bereits Oktober wurde das Projekt „Reactions“ gestartet, welches Usern in Irland und Spanien zur Verfügung stand. Seit 24. Februar haben 1,5 Milliarden Nutzer die Möglichkeit, Postings mit Emotionen zu versehen. Neben dem altbekannten „Like“ gibt es nun ein Herz (der User kann seine Liebe ausdrücken), einen staunenden Smiley (für Überraschungen), einen lachenden Smiley (für humorvolle Beiträge) oder auch einen verärgerten Smiley (um seinen Zorn auszudrücken) sowie einen weinenden Smiley (für traurige Postings).

Der „Yay-Smiley“ hat es nicht geschafft

Ein Smiley, der es jedoch nicht geschafft hat, ist der „Yay-Smiley“, der zur Ermutigung dienen sollte. Während der rotbackige Emoticon noch in der Testphase dabei war, ist er nun seit 24. Februar offiziell Geschichte, sodass nur fünf anstelle sechs Emoticons zur Verfügung stehen. Der „Dislike-Button“, der seit Jahren von Facebook-Usern gefordert wird, ist ebenfalls nicht in der Auswahl und wird auch – so Facebook – in naher Zukunft nicht präsentiert bzw. umgesetzt werden. User, die mit ihrem PC einsteigen, werden wohl problemlos die neuen Emoticons ausprobieren können. Wer jedoch mit seinem Smartphone aktiv ist, muss wohl eine neue Facebook-Version runterladen, damit die Emoticons zur Verfügung stehen. Ein lang anhaltender Klick auf den Like-Button genügt, damit die fünf weiteren Emoticons zur Verfügung stehen und ausgewählt werden können. Wer über den PC einsteigt, braucht nur den Mauszeiger auf den „Like“-Button halten und wird sofort die zur Verfügung stehende Auswahl auf dem Bildschirm haben.

Die Schreibfaulheit der Mobilnutzer hat gesiegt

Doch warum hat Facebook die Emoticons eingeführt? Laut eigenen Angaben ist es die Schreibfaulheit der Mobilnutzer. Denn viele Smartphone-Besitzer wollen nicht mit ihrer virtuellen Tastatur Kommentare verfassen. Da die Zahl der Mobilnutzer jedoch steigt und die Anzahl der Postings rückläufig sind, hat Facebook nun auf diesen Umstand reagiert. Ob die Nutzer aber im Endeffekt tatsächlich die neuen Reactions annehmen und wie sie in Zukunft auf diverse Inhalte reagieren werden, steht noch in den Sternen.

26. Feb. 2016

0