Update 5 von Synology DSM 5.2-5644 endlich veröffentlicht

Erst kürzlich wurde für Synology ein Update veröffentlicht. Usern von Synology wird empfohlen, das Update zu installieren, um die Firewall mit Filtern zu fixen. Bisher hatte die Firewall ein große Sicherheitslücke, welche Millionen Linux-Systeme bedrohte. Das Update 5 ist ab sofort auf der Herstellerseite erhältlich. Dennoch läuft es nicht auf jedem System problemlos, wie manche User feststellen mussten.

Usern von Synology wird seit ein paar Tagen geraten, die Systemsteuerung des NAS aufzurufen. Denn seit wenigen Tagen ist für Synology DSM 5.2-5644 ein Update mit Namen Update 5 erhältlich. Das Update soll vor allem dafür sorgen, dass eine große Sicherheitslücke in der Firewall geschlossen werden kann. Dies soll mittels Filtern geschehen. Besagte Sicherheitslücke trägt den Namen CVE-2015-7547. Inzwischen ist diese Sicherheitslücke weltweit bekannt, da sie für einige Schlagzeilen im IT-Bereich sorgte. Unter anderem berichtete der Google Security Blog über CVE-2015-7547, da es zu Angriffen auf die Schwachstellen kam. Die Lücke bedrohte vor allem Millionen Linux-Systeme. Bisher war es den Angreifern möglich, mithilfe speziell präparierter DNS-Pakete das System anzugreifen und das komplette Linux-System zu beschlagnahmen. Der Angriff bzw. die Angriffe richteten sich vor allem auf die System-Bibliothek glibc. Die Bibliothek findet bei fast allen Linux-Systemen Einsatz, sodass wahrlich eine breite Anzahl an Systemen betroffen war.

Synology DSM 5.2-5644 Update 5

Durch Update 5 von Version 5.2-5644 werden die DNS-Filter angepasst. Zuständig für das Update ist DSM. Das Update besitzt jedoch auch negative Seiten. Bei manchen Systemen kann es passieren, dass aufgrund des Updates ein Performanceverlust auftritt. Bei vielen Modellen werden bis 15 Prozent Performanceverlust festgestellt. Rund 30 Modelle, welche zu den 10-series bis zu den 16-series gehören, sind von diesem Verlust betroffen. Wie viele Prozent Verlust tatsächlich vorkommen, kann bei jedem System gelesen bzw. geschrieben werden. Die Macher hinter dem Update sind allerdings bemüht, diesen Fehler baldmöglichst zu beheben. Bereits jetzt wird daran gearbeitet, das Update zu verbessern. Wann das Update tatsächlich fehlerfrei auf allen Systemen läuft, ist bis dato unbekannt. Das Update ist auf der Synology-Seite jederzeit für alle Systeme abrufbar. Vom Performanceverlust betroffene Systeme werden allerdings nicht aufgelistet, sodass jeder User selbst herausfinden muss, ob sein System vom Verlust betroffen ist.

  • 16-series: DS216se
  • 15-series: DS115j
  • 14-series: EDS14, DS114, DS214se, RS214, DS414slim
  • 13-series: DS213j, DS213air, DS213, DS413j
  • 12-series: DS112, DS112+, DS112j, DS212, DS212j, DS212+, RS212, RS812
  • 11-series: DS111, DS211, DS211+, DS211j, DS411, DS411slim, DS411j, RS411
  • 10-series: DS110j, DS210j, DS410j