Gmailify: Neues Feature erweitert die Funktionen der Gmail-App

Google stärkt seine Position als Internetdienstleister und bietet mit der erweiterten Funktion Gmailify ein neues Feature der Gmail-App an. Das Tool ermöglicht die Verknüpfung von Gmail und fremden E-Mail-Accounts.

Mit Gmail können schon länger E-Mails von konkurrierenden Anbietern abgerufen werden. Nun hat Google die Funktionalität seines Angebots erweitert. Unter dem Namen Gmailify können User ihre Fremdkonten problemlos mit einem Google-Account verknüpfen. Der Vorteil liegt auf der Hand, denn wer über eine Gmail-Adresse sowie über externe E-Mail-Accounts verfügt, kann diese zukünftig alle in der Gmail-App verwalten.

Gmail wird somit zum zentralen Ablageort für eingehende E-Mails, der von überall aus zugänglich ist. Nutzer, die etwa einen Account bei Hotmail, Outlook oder Yahoo verwenden, können vom neuen Gmail-Feature durchaus profitieren. Das Angebot enthält den Google-Spam-Schutz, die automatische Sortierung der Inbox nach unterschiedlichen Kategorien sowie eine schnelle Suchfunktion. Alle bisher genutzten E-Mail-Adressen bleiben nach der Verknüpfung bestehen und Vorgänge zwischen den Accounts werden automatisch synchronisiert. Wird etwa in Gmail eine Mail gelöscht, so wird diese Änderung auch bei Microsoft oder Yahoo vorgenommen. Auch Verzeichnisse sowie Labels können mit einem Gmail-Konto auf allen E-Mail-Accounts synchronisiert werden.

Zurzeit funktioniert das Verknüpfen der Accounts nur bei großen Email-Anbietern, jedoch sollen laut Google in den nächsten Monaten weitere mit Gmailify abrufbar sein. Wer die neue Funktion von Google nutzen möchte, kann diese über die aktuelle Version der Gmail-App aktivieren. Hierzu muss der User zuerst die App öffnen und sich dann in die E-Mail-Accounts einloggen. Die Konten lassen sich im Einstellungsmenü des Programms unkompliziert hinzufügen. Das Synchronisieren der E-Mail-Adressen kann natürlich jederzeit wieder deaktiviert werden.

22. Feb. 2016

0