Tesla.com – Jahrelanger Streit um Domain

1992 registrierte ein Nikola-Tesla-Fan die Domain „Tesla.com“. Viel passierte auf der Seite allerdings nicht.

Streicht „Tesla Motors“ bald das „Motors“ aus dem Namen?

Elon Musk, der Gründer des Startups „Tesla Motors“, konnte sein Unternehmen im Jahr 2003 aufgrund der besetzten Domain nicht einfach nur „Tesla“ nennen. Er entschied sich daher für den Namen „Tesla Motors“. Nun könnte sich das ändern.

Am vergangenen Freitag bestätigte das Elektroauto-Unternehmen die Domain nun zu besitzen.

Bereits 1992 wurde die Domain von dem Nikola-Tesla-Fan Stu Grossmann angemeldet. Doch auf der Webseite passierte nicht viel. Auch ein anderes Unternehmen, Tesla Industries, versuchte bereits seit Jahren an die Domain zu kommen – vergeblich.

 

Tesla.com Domain

 

Arrangement mit Domainbesitzer

Was nun doch dazu geführt hat, dass der Nikola-Tesla-Fan seine Domain abgibt, verrät Tesla leider nicht. Es wird davon ausgegangen, dass es sich um ein „freiwilliges Arrangement“ mit dem Unternehmen handelt.

Bei der Vorstellung der Heimbatterie „Powerwall“ beteuerte das Unternehmen seinen Firmennamen aufgrund der fehlenden Domain nicht zu „Tesla“ umbenennen zu können. Nun könnte, mit dem Besitz von Tesla.com und dem immer weiter wachsenden Produktangebot, der Name bald abgekürzt werden. Noch leitet Tesla.com auf Teslamotors.com weiter.